Marco Freudenberg

marco_freudenberg_1_sw

Der Wiesbadener Marco Freudenberg steht für Spaß, Freude und den Zauber ausgewählter elektronischer Tanzmusik.

Der Wiesbadener Marco Freudenberg steht für Spaß, Freude und den Zauber ausgewählter elektronischer Tanzmusik.

Anfang der 1990er Jahre hat er seine Liebe zur elektronischen Tanzmusik entdeckt. 1993 begann er mit dem Auflegen von Schallplatten und seit 2001 produziert er seine eigenen Tracks. Das DJ-Handwerk hat er mit Vinyl gelernt, ist aber auch mit der Zeit gegangen und hat sich dementsprechend weiterentwickelt.

Seine Sets bewegen sich zwischen Techno und Tech-House. Musik ist seine Leidenschaft und Berufung, was sich auch in seinen DJ-Sets wiederspiegelt. Er versteht es das Publikum mit seinem Sound in seinen Bann zu ziehen und den Menschen Freude zu schenken. Er sagt selbst: „Ich möchten die Menschen verzaubern, sie lachen sehen und Ihnen einen unvergesslichen Abend schenken. Sie sollen den Alltag hinter sich lassen, glücklich sein und auf einen fröhliche und eindrucksvollen Nacht zurückblicken.“

Er verkörpert Tech-House und Techno sowie treibende und groovende Sounds. Gelegentlich überrascht er mit fast schon vergessenen Klassikern in Kombination mit Musik am Puls der Zeit. Seine Sprache ist die Musik, was er bereits im Alter von 19 Jahren als Resident DJ im Basement (Wiesbaden), dem Dexter Neuclub (Wiesbaden) sowie dem Bensheimer Fantasy und unzähligen weiteren Bookings unter Beweis stellte.

Mit seinen Veröffentlichungen auf Broken Records von Jesse Saunders (Mit-Gründer von Relief Records) und auf der ersten Compilation der deutschen Auflage des DJ Mag konnte er erste Erfolge verzeichnen.
Zusammen mit Hanky (Toxic Family, Offline) gründete er 2013 das Duo „Hanky & Freudenberg“. Die beiden gewannen mit Ihrer ersten Studioarbeit – dem Remix von „Freak me“ von Andrea Doria & Lützenkirchen – den Remix-Contest des Kölner Labels BluFin Records und gaben mit „Wie die Tiere“ den Startschuss für ToFaRec, das Label der Toxic Family.

Marco Freudenberg hat seinen Platz bei „You Are Strange“, dem Label von Sophie Nixdorf, gefunden und legt unter anderem als Act der Toxic Family auf. Mit dem Digital-Night-Music-Podcast, welcher aus seinem früheren Label hervorging, schuf er in Zusammenarbeit mit Nanorausch (Toxic Family, Offline), Salvatore Cassata (Toxic Family, Offline) und Hanky eine Plattform für DJ-Sets von nationalen und internationalen Künstlern, die jeden Mittwoch auf dem Sender „54house.fm“ zu hören sind.

Book Marco Freudenberg

Your Name (required)

Your Email (required)

Subject (required)

Your Message (required)

Follow Marco Freudenberg